Wasserballer siegen auch gegen Münster

War das die Vorentscheidung im Titelkampf der Nordwestfalenliga? Der SCC ließ auch im Spitzenspiel gegen den SV Münster nichts anbrennen und siegte am Ende verdient mit 7:3 Toren(2:1;1:0;2:2;2:0). Das Spiel war geprägt von gegenseitigem Respekt, beide Kontrahenten bemühten sich zumeist, Gefahr vom eigenen Tor fernzuhalten. Münster ging nach bereits vier gespielten Minuten in Führung, doch Coesfeld konterte durch Treffer von Messing und Kröger prompt. Auch im zweiten Viertel waren Torchancen Mangelware. Lediglich Jens Kröger fand einmal die Lücke und erhöhte auf 3:1. Der dritte Spielabschnitt gestaltete sich dann etwas offener. Münster musste jetzt mehr riskieren, was den Gastgebern immer wieder gute Kontermöglichkeiten ermöglichte. Zwei dieser Konter nutzte der SCC durch Thomas Möller und abermals Andreas Messing zur 5:1 Führung. Doch die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und konnten durch zwei Toren den Anschluss wieder herstellen. Das letzte Viertel müsste die Entscheidung bringen. Mannschaftsbetreuer Hermann Scharlau schickte die ersten Sieben wieder ins Wasser und die machten ihre Sache gut. Zunächst erhöhte Christian Meßing auf 6:3, ehe Fabian Wissing eine Minute vor Schluss den 7:3 Endstand erzielte. Münster, immerhin Tabellenzweiter, war geschlagen und der SCC zieht weìter einsam seine Kreise an der Spitze der Tabelle. Kommenden Freitag empfangen die Coesfelder im CoeBad den TV Vreden.

Wasserballer gewinnen Spitzenspiel

Im achten Spiel der achte Sieg. Auch Vorjahresmeister WSG Vest konnte den Siegeszug des SCHWIMMCLUB Coesfeld nicht stoppen und unterlag daheim deutlich mit 5:11 Toren. Der SCC war von Beginn an die tonangebene Mannschaft und führte nach dem ersten Viertel bereits mit 3:1 Toren. Und auch in der Folgezeit ließen die Coesfelder keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger aus dem Wasser steigt. Bärenstark war vor allem die Defensive des Tabellenführers. Torwart Marco Eissing konnte sich voll und ganz auf seine Vorderleute verlassen. Und kamen die Gastgeber doch mal zum Abschluss, glänzte er mit reaktionsschnellen Paraden. Lediglich zwei Tore musste der SCC in den ersten drei Vierteln hinnehmen. Bis dahin führte der SCC bereits mit 9:2, auch weil die Gästestürmer vorne immer eine Lösung parat hatten. Am Ende siegten die Coesfelder völlig verdient mit 11:5 Toren und freuen sich nun auf das nächste Gipfeltreffen am kommenden Freitag im CoeBad gegen den SV Münster. Es spielten: Marco Eissing (Tor), Christian Meßing (1 Tor), Robert Schneider (2), Thorsten Sueck, Thomas Müllers (2), Manfred Deitmer, Fabian Wissing, Sascha Schröder, Andre Elsbecker (3), Andreas Meßing (2) und Jens Kröger (1).

neue Kinderanfängerschwimmkurse und Bronzekurs ab Oktober 2019

BRONZEKURS: Ab Oktober 2019 beginnt samstags wieder unser Bronzekurs, 11:15 – 12:00 Uhr. (15 Unterrichtseinheiten). Kosten: 40,00 Euro zzgl. mind. Halbjahresbeitrag 39,50 Euro. In der Gruppe sind es maximal 15 Kinder, wir trainieren im Variobecken und im Schwimmerbecken. **************************************************************************************************** SEEPFERDCHENKURSE; neue Kinderanfängerschwimmkurse (Ziel Seepferdchen) beginnen ab Oktober 2019 – Anmeldungen werden bereits entgegengenommen. Wir empfehlen einen Kursstart ab ca. 5 Jahren. Die Kurse dauern jeweils 45 Minuten und beinhalten insgesamt 15 aufeinander folgende Termine. Die Schwimmstunden finden samstags von 9:45 bis 10:30 oder 10:30 bis 11:15 Uhr im CoeBad statt (Variohalle hinter dem Kinderbereich). Bei Interesse gerne melden unter Christina Mey, christina.mey@sccoesfeld.de oder 02541 9384478 (ab 18 Uhr)

Tabellenführung ausgebaut

Die Wasserballer des SCHWIMMCLUB Coesfeld (SCC) haben ihre Tabellenführung in der Nordwestfalenliga weiter ausgebaut. Am vergangenen Wochenende gewann der SCC auch das Rückspiel gegen den SV Gronau unangefochten mit 13:7 Toren.

Den Grundstein für den verdienten Sieg legten die Coesfelder bereits im ersten Viertel. Ein glänzend aufspielender Fabian Wissing mit 3 Toren sowie Andre Elsbecker und Andreas Meßing brachten den SCC mit 5:1 Toren schnell auf die Siegerstraße. Danach ließen es die Gastgeber etwas langsamer angehen, ohne jedoch den Erfolg noch in Gefahr zu bringen. 2:2, 5:3 und 1:1 endeten die weiteren Spielabschnitte gegen eine Mannschaft, die zugegebenermaßen ersatzgeschwächt in der Kreisstadt antrat. Und dennoch: Die Coesfelder können jetzt mit breiter Brust in die kommenden Partien bei der WSG Vest sowie gegen den SV Münster gehen.