Wasserballer gewinnen Spitzenspiel

Im achten Spiel der achte Sieg. Auch Vorjahresmeister WSG Vest konnte den Siegeszug des SCHWIMMCLUB Coesfeld nicht stoppen und unterlag daheim deutlich mit 5:11 Toren. Der SCC war von Beginn an die tonangebene Mannschaft und führte nach dem ersten Viertel bereits mit 3:1 Toren. Und auch in der Folgezeit ließen die Coesfelder keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger aus dem Wasser steigt. Bärenstark war vor allem die Defensive des Tabellenführers. Torwart Marco Eissing konnte sich voll und ganz auf seine Vorderleute verlassen. Und kamen die Gastgeber doch mal zum Abschluss, glänzte er mit reaktionsschnellen Paraden. Lediglich zwei Tore musste der SCC in den ersten drei Vierteln hinnehmen. Bis dahin führte der SCC bereits mit 9:2, auch weil die Gästestürmer vorne immer eine Lösung parat hatten. Am Ende siegten die Coesfelder völlig verdient mit 11:5 Toren und freuen sich nun auf das nächste Gipfeltreffen am kommenden Freitag im CoeBad gegen den SV Münster. Es spielten: Marco Eissing (Tor), Christian Meßing (1 Tor), Robert Schneider (2), Thorsten Sueck, Thomas Müllers (2), Manfred Deitmer, Fabian Wissing, Sascha Schröder, Andre Elsbecker (3), Andreas Meßing (2) und Jens Kröger (1).