Wasserballer siegen auch gegen Münster

War das die Vorentscheidung im Titelkampf der Nordwestfalenliga? Der SCC ließ auch im Spitzenspiel gegen den SV Münster nichts anbrennen und siegte am Ende verdient mit 7:3 Toren(2:1;1:0;2:2;2:0). Das Spiel war geprägt von gegenseitigem Respekt, beide Kontrahenten bemühten sich zumeist, Gefahr vom eigenen Tor fernzuhalten. Münster ging nach bereits vier gespielten Minuten in Führung, doch Coesfeld konterte durch Treffer von Messing und Kröger prompt. Auch im zweiten Viertel waren Torchancen Mangelware. Lediglich Jens Kröger fand einmal die Lücke und erhöhte auf 3:1. Der dritte Spielabschnitt gestaltete sich dann etwas offener. Münster musste jetzt mehr riskieren, was den Gastgebern immer wieder gute Kontermöglichkeiten ermöglichte. Zwei dieser Konter nutzte der SCC durch Thomas Möller und abermals Andreas Messing zur 5:1 Führung. Doch die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und konnten durch zwei Toren den Anschluss wieder herstellen. Das letzte Viertel müsste die Entscheidung bringen. Mannschaftsbetreuer Hermann Scharlau schickte die ersten Sieben wieder ins Wasser und die machten ihre Sache gut. Zunächst erhöhte Christian Meßing auf 6:3, ehe Fabian Wissing eine Minute vor Schluss den 7:3 Endstand erzielte. Münster, immerhin Tabellenzweiter, war geschlagen und der SCC zieht weìter einsam seine Kreise an der Spitze der Tabelle. Kommenden Freitag empfangen die Coesfelder im CoeBad den TV Vreden.