Heimsieg gegen VFL Gladbeck

Einen ungefährdeten 20:10-Heimsieg fuhren die Coesfelder Wasserballer am Freitagabend gegen den VFL Gladbeck ein. Gegen das Schlusslicht der Liga musste Spielertrainer Manfred Deitmer die Torwartposotion neu besetzen, da Stammkeeper Marco Eissing fehlte. So kam Centerverteidiger Christian Meßing in ungewohnter Rolle zum Einsatz und machte seine Aufgabe gut. 6:1 führte der Klassenprimus bereits nach dem ersten Viertel und legte so den Grundstein für den 11. Sieg im elften Spiel. Zwar spielten die Coesfelder nicht so konzentriert wie in den Spielen zuvor, doch am Ende waren die Gäste einfach zu schwach, um den SCC ernsthaft in Gefahr zu bringen. Unterm Strich steht ein 20:10 Erfolg, der den Schwimmclub wieder einen Schritt näher Richtung Meisterschaft bringt. Am kommenden Freitag gastiert die WSG Vest im CoeBad, wo der SCC seinen Siegeszug gerne fortsetzen möchte.