Wasserballer bleiben ungeschlagen

Die Wasserballer des SCHWIMMCLUB Coesfeld bleiben auch im vorletzten Spiel der Nordwestfalenliga ungeschlagen. Auch ohne die Stammkräfte Fabian Wissing, Andre Elsbecker, Thomas Möllers, Dirk Fressmann und Robert Schneider ließ der SCC dem Vorjahresmeister WSG Vest keine Chance und siegte am Ende deutlich mit 22:13 Toren.

Die Coesfelder legten los wie die Feuerwehr und führten schnell nach Toren von Hermann Scharlau, Jens Kröger und Dominik Herber mit 3:0. Danach kam Vest besser ins Spiel und konnte auf 2:4 verkürzen, ehe Andreas Meßing zum 5:2 Pausenstand erhöhte. Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen. Zwar konnte sich der SCC schnell mit 9:4 absetzen, doch noch wehrten sich die Gäste und verkürzten bis zur Halbzeitpause auf 7:10. In der zweiten Spielhälfte setzte sich dann doch die Klasse des Tabellenführers durch und der SCC erhöhte im dritten Viertel den Spielstand auf 18:9. Damit war der Drops gelutscht und der designierte Meister siegte am Ende verdient mit 22:13 Toren. Nur noch der SV Münster 91 hat damit am Schlussspieltag die Chance, den Coesfeldern Punkte zu klauen. Ein schwieriges Unterfangen, zumal der SCC am Montag wieder in voller Besetzung in Münster antreten wird. Für Coesfeld trafen: Andreas Meßing (8), Jens Kröger (6), Christian Meßing (4), Hermann Scharlau (3) und Dominik Herber (1).