2. Mannschaft startet erfolgreich in die Saison

Auch die zweite Seniorenmannschaft des SCC ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Im heimischen CoeBad bezwang die Reserve den Gast von Olympia Borghorst mit 17:12 Toren. Erfolgreichster Torschütze war an diesem Abend Robert Schneider mit 6 Treffern. Das Team, das aus jungen Nachwuchsspielern und etablierten Routiniers besteht, konnte erst im dritten Viertel die anfängliche Nervosität ablegen. Bis dahin führte der SCC knapp mit 7:5 Toren. Doch mit Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte lief es dann plötzlich. Binnen 4 Minuten erhöhten zweimal Schneider, Dominik Herber, Dirk Fressmann und Christian Meßing den Vorsprung auf 12:5. Damit war der Widerstand der Borghorster gebrochen und der Schwimmclub fuhr am Ende einen verdienten 17:12 Heimsieg ein.

Wasserballer weiter mit weißer Weste

Der SCC hat auch sein drittes Saisonspiel gewonnen. Mit 15:8 Toren schickte der Schwimmclub die Gäste aus Vreden auf die Heimreise und führt mit 6:0 Punkten die Tabelle der Nordwestfalenliga an.

Zunächst konnten die Gäste aus Vreden noch gut mithalten und glichen die jeweiligen Führungstreffer des SCC durch Andre Elsbecker und Jens Kröger aus. Als Andres Meßing mit einem Doppelschlag sowie erneut Elsbecker auf 5:2 erhöhten, schien die Partie frühzeitig entschieden. Doch dann wurde Meßing nach vermeintlicher Tätlichkeit des Wassers verwiesen und die Gastgeber mussten 4 Minuten in Unterzahl agieren. Den zusätzlich fälligen Strafwurf verwandelte Vreden sicher und kam noch vor Ende des ersten Viertels zum 4:5 Anschlusstreffer. Das Spiel schien wieder offen zu sein, doch Andre Elsbecker schaffte es noch in Unterzahl auf 6:4 zu erhöhen. Als Coesfeld dann wieder komplett war, hatte Vreden nicht mehr viel zuzusetzen. Der SCC erhöhte kontinuierlich seinen Vorsprung und siegte am Ende verdient mit 15:8 Toren. Sein Comeback in Reihen der Gastgeber feierte hierbei Routinier Thomas Marasus, der sich gleich mit 3 Toren in die Torschützenliste eintragen konnte. Für den SCC steht vor Weihnachten noch ein Highlight auf dem Programm, bevor es in die Weihnachtspause geht. Am 16.09. geht es im Pokal gegen den Verbandsligisten WSV Bocholt um den Einzug in die 2. Pokalrunde. Coesfeld rechnet sich zumindestens Außenseiterchancen aus.