SCC setzt sich oben fest

Die Wasserballer des SCHWIMMCLUB Coesfeld haben sich in der Spitzengruppe der Nordwestfalenliga festgesetzt. Nach einem ungefährdeten Heimsieg gegen den VFL Gladbeck (22:7) gewann der SCC jetzt auch beim SV Gladbeck 13 und steht nunmehr bei 18:6 Punkten in aussichtsreicher Lauerstellung auf die Tabellenspitze.

Dabei taten sich die Coesfelder äußerst schwer beim Schlusslicht aus Gladbeck. Nach dem ersten Viertel lag der SCC knapp mit 3:2 vorne. Im Angriff mangelte es vor allem an der Chancenverwertung und hinten geriet man durch unnötige Hinausstellungen häufig unter Druck. Im zweiten Spielabschnitt lief es dann etwas besser. Gladbeck kam zwar zweimal mit 4:4 und 5:5 zum Ausgleich, doch die Coesfelder wirkten nun doch entschlossener und bauten bis zur Halbzeit den Vorsprung auf 8:5 aus. Im dritten Viertel wurde die Gangart dann etwas ruppiger. Coesfeld haderte zu sehr mit einigen kritischen Schiedsrichterentscheidungen und ließ sich so wieder aus dem Tritt bringen. So verkürzten die Gastgeber auf 9:11 Tore. Doch im Schlussviertel machten Robert Schneider, Andreas Meßing und Manfred Deitmer mit drei blitzschnellen Kontertoren hintereinander alles klar. Am Ende siegte der SCC verdient mit 14:10 Toren.

Dennoch bedarf es einer ordentlichen Leistungssteigerung, wenn man auch beim kommenden Auswärtsspiel in Vreden etwas Zählbares mitnehmen will.

SCC zurück in der Erfolgsspur

Die Wasserballer des SCHWIMMCLUB Coesfeld haben sich eindrucksvoll in die Spitzengruppe der Nordwestfalenliga zurückgemeldet. Nach zuletzt überzeugenden Siegen gegen Vreden(15:5) und in Borghorst (13:9) trat der SCC jetzt beim Vorjahresmeister aus Bocholt an.

Die Voraussetzungen waren denkbar schlecht, fehlten doch einige Stammkräfte bei dieser schweren Auswärtspartie. Doch dementsprechend motiviert starteten die Coesfelder ins Spiel. Gleich die ersten Angriffsbemühungen saßen und so führte man schnell mit 3:0. Doch die Bocholter, eine junge, aggressive Truppe, ließ sich so leicht nicht verunsichern. Bis zur Spielmitte verkürzten die Gastgeber auf 4:5 Tore, und drehten dann im 3. Viertel den Spielstand auf 7:5 zu ihren Gunsten. In dieser Phase schafften es die Coesfelder nicht, zahlreiche Chancen in Tore umzumünzen. Als Bocholt dann zu Beginn des Schlussviertels gar auf 8:5 erhöhte, schien das Spiel verloren. Doch der SCC bewies Moral und stemmte sich mit Kräften gegen die drohende Niederlage. Und jetzt trafen die Angreifer auch wieder. Andre Elsbecker zum 6:8 und dann Andreas Meßing mit einem Doppelschlag binnen einer Minute zum Ausgleich. 52 Sekunden vor Schluss war es dann erneut Meßing, der den SCC erstmals wieder in Führung brachte. Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. Sascha Schröder provozierte 25 Sekunden vor Spielende dann ein Stürmerfoul der Bocholter. Coesfeld musste nur noch in Überzahl die Uhr runterspielen und traf mit dem Schlusspfiff gar noch durch Elsbecker zum vielumjubelten 10:8 Endstand.

Bereits Freitag wartet mit dem VFL Gladbeck der nächste Gegner im CoeBad auf den SCC. Mit jetzt 14:6 Punkten kann sich der Schwimmclub bei einem weiteren Sieg wohl endgültig in der Spitzengruppe der Nordwestfalenliga festsetzen.

Wasserballer geben Sieg aus der Hand

Der SCC hat sein Heimspiel gegen Münster unnötig mit 10:12 verloren. Am Ende guckten die Spieler doch betreten aus der Wäsche. Mit 3:0, 7:3 und sogar noch zu Beginn des Schlussviertels mit 10:7 führte der SCC fast die gesamte Spielzeit, um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen. Warum die Coesfelder am Ende die Grundordnung aufgaben, bleibt wohl ein ungelöstes Rätsel. Auch wenn mit Bastian Büscher , Robert Schneider, Dominik Herber, Dirk Fressmann und Jens Krüger gleich 5 Stammkräfte fehlten, darf man so ein Spiel nicht mehr verlieren. Besser machen können es die Coesfelder in 14 Tagen, wenn der TV Vreden im CoeBad gastiert.

Sieg bei WSG Vest

Der SCC zeigte sich gut erholt von der Auswärtsschlappe in Gronau und siegte bei der WSG Vest mit 15:6 Toren.

Dabei tat sich der Schwimmclub im ungewohnten Stehbecken von Recklinghausen zunächst recht schwer. Über 2:2 im ersten Viertel und 6:5 nach dem zweiten Viertel ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte hatte sich der SCC dann besser auf das ungewohnte Becken eingestellt und spielte sich in einen wahren Torrausch. Mit 4:1 und 5:0 setzten sich die Gäste in den Schlussvierteln durch und siegten am Ende verdient mit 15:6 Toren. Durch den Sieg schiebt sich der SCC an den Vestern vorbei auf den zweiten Platz und empfängt am kommenden Freitag den SV Münster im eigenen CoeBad.

Wasserballer verlieren Spitzenspiel

Der SCC hat beim Auswärtsspiel in Gronau die erste Saisonniederlage kassiert. Dabei gab der Schwimmclub mehrmals die Führung aus der Hand und verlor am Ende unglücklich mit 8:10 Toren.

Die Coesfelder legten los wie die Feuerwehr und führten bereits nach drei Minuten mit 3:0 und wenig später auch mit 5:2 Toren. Doch die Gastgeber aus Gronau ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und setzten den SCC durch eine ruppige Gangart immer wieder unter Druck. Im zweiten Viertel drehte Gronau den Spielstand dann erstmals in eine 6:5 Führung. Doch der SCC schlug nochmal zurück. Zwei Treffer von Andre Elsbecker und ein sehenswerter Druckwurf von Dominik Herber brachten Coesfeld im dritten Viertel wieder mit 8:7 in Front. Doch es sollte einfach nicht sein, im Schlussviertel gelang kein weiteres Tor. „Jeder Angriffsversuch von uns wurde vom jungen Angriffsschiedsrichter unverständlicherweise umgekehrt“, haderten die Coesfelder ratlos. So stand am Ende eine 8:10-Niederlage zu Buche, die in der Form sicherlich so nicht erwartet wurde.

Einladung zur Mitgliederversammlung im SCC

Liebe Vereinsmitglieder im SCC!

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung im SCC laden wir Euch herzlich ein. Wie im letzten Jahr beschlossen, findet diese künftig immer am Freitag nach dem Karneval im Bistro im CoeBad statt.

Daher treffen wir uns am Freitag, den 16.02.2018 im Bistro im CoeBad um 19.30 Uhr zu einem gemütlichen Beisammensein. Neben den Formalitäten soll die Geselligkeit natürlich auch im Vordergrund stehen.

Näheres zur Mitgliederversammlung könnt Ihr dem untenstehenden Link entnehmen.Einladung MGV 2018

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Einladung zur Jugendvollversammlung und Fahrt ins Spassbad

Am 10.2 um 17 Uhr findet die Jährliche Jugendvollversammlung im Vereinsraum des Schwimmbad statt. Alle Jugendliche und Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Einladung häng an!

Am 17.2 wollen wir mit euch ins Aquamagis nach Plettenberg fahren. Alle Infos dazu findet ihr in der ebenfalls angehängten Einladung.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Jugendvorstand

SchwimmbadEinladung Jugendvollversammlung

 

7. Sparda-Bank-Cup: Protokoll und Ergebnisdatei

Liebe Schwimmfreunde,

es hat uns wieder großen Spaß gemacht, für Euch den Sparda-Bank-Cup auszurichten.

Hier sind die Ergebnisse. Wir gratulieren dem Team des SV Steele 1911 zum erneuten Sieg in der Gesamtwertung sowie Laura Remke (SV Rheine, 50m Freistil in 27,75 sek) und Philipp Tuchel (SV Steele, 50m Brust in 31,79 sek) zum Gewinn der Wertung der besten Einzelleistung.

7. Sparda-Bank-Cup Coesfeld-Protokoll 2017-11-25-Coesfeld-Pr