Marco Eissing wird zum Pokalheld

Zum ersten Mal in der Geschichte hat haben die Wasserballer des SCC die zweite Runde des NRW – Pokals erreicht. In einem wahren Krimi setzten sich die Coesfelder gegen die Reserve des Zweitligisten aus Iserlohn mit 17:16 Toren durch. Held der Partie war am Ende Torwart Marco Eissing, der in 5-Meter-Schießen gleich drei Strafwürfe parieren konnte und so den Einzug in die zweite Runde sicherte.

Nach spannenden 4 Vierteln hatte es 11:11(4:2;3:3;3:6;1:0) gestanden, so dass laut Reglement der Strafwurfvergleich entscheiden musste. Dabei hatte der SCC im dritten Viertel bereits mit 10:7 Toren geführt, doch binnen weniger als 3 Minuten drehten die Gäste das Spiel auf 10:11. „In dieser Phase haben wir ohne erkennbaren Grund völlig die Kontrolle verloren“, wunderte sich Spielertrainer Manfred Deitmer über den plötzlichen Bruch in der Partie. Zum Glück fingen sich die Gastgeber im Schlußviertel wieder und kamen durch einen sensationellen Rückhandwurf von außen durch Christian Meßing noch zum Ausgleich. Weitere zahlreiche vergebene Torchancen des SCC sorgten am Ende dann dafür, dass die Partie im Shoot-Out entschieden werden musste. Hier trafen zunächst bei 5 Würfen Bastian Büscher, Robert Schneider und Christian Meßing bei zwei Fehlversuchen auf Seiten der Gastgeber. Da auch die Iserlohner sich zwei Nieten leisteten, ging das Spiel im sogenannten Sudden-Death-Werfen weiter. Hier zeigten die Coesfelder die besseren Nerven. Erneut Büscher, Andre Elsbecker und Fabian Wissing trafen, während Marco Eissing den dritten Versuch der Iserlohner glänzend parierte und somit das Spiel entschied. Die Auslosung der nächsten Runde wird Ende Januar stattfinden, wo der SCC auf einen lukrativen Gegner hoffen kann.

Wasserballer nach 12:6-Sieg im Pokal eine Runde weiter

Die Wasserballer des Schimmclub Coesfeld sind nach einem 12:6-Sieg gegen WSG Vest in die zweite Runde des Bezirkspokals eingezogen . Lediglich in den ersten beiden Vierteln hatte der SCC Mühe mit dem Kontrahenten aus dem Ruhrgebiet, 6:5 hieß es zur Halbzeit.Danach legten die Coesfelder ihre Nervosität ab und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg zu Buche. Andreas Meßing , der kurz vor Schluss nach einer überharten Entscheidung der schwachen Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde, war mit 4 Treffern erfolgreichster Angreifer in Reihen des SCC . 

6. Sparda-Bank-Cup Coesfeld am 19.11.2016

Liebe Schwimmer,

am Samstag, den 19.11.2016 ist es wieder so weit: der 6. Sparda-Bank-Cup startet im COE-Bad. Und dieses Jahr beginnen wir sogar schon etwas früher: Einlass ist um 10:30h, der erste Start um 11:30h, ansonsten gibt es das gleiche Schwimm-Programm wie im Vorjahr.

Wir geben unser Bestes, damit Ihr Euer Bestes geben könnt und freuen uns auf Euch.

2016_sparda_bank_cup_coesfeld

2016-11-19-coesfeld-wk

(dieses ist eine DSV6-Datei, bitte ggf. Endung „DSV6“ vergeben)

Wasserballer starten neue Saison in der Nordwestfalen-Liga

Es war eine Kampfabstimmung aller Spieler: Verbandsliga oder Nordwestfalen-Liga. Am Ende stimmten die Aktiven mit 11:7 Stimmen für den freiwilligen Rückzug in die hiesige Bezirksliga. So werden es die Coesfelder dann ab Mitte November mit den Mannschaften aus Gladbeck, Vreden, Münster, Borghorst sowie den Zweitvertretungen aus Vest und Bocholt zu tun bekommen. Der Schritt ist nicht jedem leicht gefallen, zumal man sportlich die Verbandsliga-Klasse gehalten hatte. Es sei, wie es ist, die Mannschaft wird sich nun wieder sportlich finden müssen, zumal mit David Schüppler und Thomas Marasus gleich zwei Leistungsträger den Verein verlassen werden.

Fahrt zum Kletterwald

Am Samstag, den 17.09.2016, sind wir vom Schwimmclub Coesfeld mit 25 Jugendlichen und Kindern zum Kletterwald nach Borken gefahren. Um 11 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Borken. Dort haben wir nach der Ankunft eine Einweisung und die Klettergurte bekommen. Danach durchkletterten wir einen Einsteigerkurs. Wer diesen erfolgreich durchklettert hatte, durfte sich frei bewegen. Es gab verschiedene Kurse die man Klettern konnte.Die Kurse waren bis zu 15 Metern hoch und 17 Elemente lang. Einer der Kurse bestand zum größten Teil aus Seilbahnen und ein anderer endete mit einem Base Jump aus 15 Metern Höhe. Nach 3 Stunden Klettern sind wir wieder nach Coesfeld zurück gefahren. Am Ende sind alle glücklich und zufrieden nach Hause  gegangen.20160917_155224

neue Kinderanfängerschwimmkurse Dezember 2016 – Ziel: Seepferdchen

Der Schwimm-Club Coesfeld bietet wieder neue Schwimmkurse an. Diese Kurse richten sich an Kinder ab ca. 5 Jahren, die unter fachlicher Anleitung das Schwimmen lernen möchten. Ziel des Kurses ist der Erhalt des Seepferdchen-Schwimmabzeichens. Die Kurse dauern jeweils 45 Minuten und beinhalten insgesamt 15 aufeinander folgende Termine. Die Übungsstunden finden samstags von 09:45 – 11.15 Uhr im CoeBad statt. Geübt wird in zwei Gruppen zu je 10 Kindern.

Ansprechpartnerin: Christina Mey, Tel. 02541 8475923 (ab 18 Uhr) oder christina.mey@sccoesfeld.de

Mitgliederversammlung und 65 Jahre SCC

Am 12.03.2016 feierten knapp 40 Vereinsmitglieder im Haus Kalksbeck das 65-jährige Bestehen des SC Coesfeld 1951 e.V.! In die Feier wurde die diesjährige Mitgliederversammlung in lockerer Stimmung eingebettet, so dass die formellen Dinge, wie Kassenprüfung, Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen erfolgreich durchgeführt worden sind.

Es ergaben sich bei den Neuwahlen zum Vorstand im Bereich des Jugendausschusses und der Kassenprüfer Änderungen; der Hauptvorstand blieb unverändert; bzw. wurde entsprechend wiedergewählt.

Somit ergibt sich folgende Zusammensetzung im Vorstand des SCC:

  • 1. Vorsitzender: Stefan Deitmer
  • 2. Vorsitzender: Berthold Dieker
  • Kassenwart: Christina Mey
  • 1. Schwimmwart: Michael Ernst
  • 2. Schwimmwart: Sandra Brüggemann
  • 1. Wasserballwart: Manfred Deitmer
  • 2. Wasserballwart: Sascha Schröder
  • Mitgliederverwaltung: Ina Elsbecker
  • 1. Jugendwart: Jonathan Saget
  • 2. Jugendwart: Leon Barenbrügge
  • Kassenprüfer für zwei Jahre: Annette Ernst
  • Kassenprüfer für ein Jahr: Kathrin Lembeck

Im Jugendausschuss arbeiten neben Jonathan Saget und Leon Barenbrügge noch Eva Weddige, Dana Elsbecker, Leonard Timmermann, Dominik Timmermann, Laura Steinkamp, Marie Dreck und Rieke Dreck aktiv mit.

Die Feier wurde nach dem offiziellen Teil noch bis in die Nacht fortgesetzt und wurde von allen Beteiligten als gelungene Veranstaltung gesehen.

Stefan Deitmer